FIS Skisprung Weltcup in Willingen

Netcom Kassel sorgt mit 500 MBit/s für Highspeed-Internet

Der Provider ist bereits im dritten Jahr in Folge für den Weltcup aktiv

Kassel, Willingen, 27. Januar 2020. Beim Skispringen ist Weite Trumpf, bei der Berichterstattung über Skispringen Schnelligkeit. Der Fotograf, der die ersten Bilder an seine Auftraggeber schickt und im Minutentakt nachlegen kann und der Journalist, der seine Redaktion oder Agentur stets aktuell mit Inhalten beliefert, hat die Nase vorn. Internet und Breitbandtechnik: Beides ist Voraussetzung für die schnelle Übertragung großer Datenmengen auch über tausende Kilometer hinweg.

Vom 7. bis 9. Februar dieses Jahres ist Willingen wieder Austragungsort für den FIS Skisprung Weltcup. Und wie schon in den beiden vorigen Jahren ermöglicht die Netcom Kassel in Zusammenarbeit mit dem Systemhaus C-ON Systems aus Bad Arolsen die Datenübertragung via Breitbandtechnik von der Mühlenkopfschanze in alle Welt. Mit Geschwindigkeiten von 500 MBit/s synchron, im Up- und Download und über ein kundeneigenes, hochmodernes Glasfaser-Netzwerk an der Mühlenkopfschanze sorgt dies für die reibungslose Übertragung zum Beispiel von Fotos, Bewegtbildern und Texten der rund 120 akkreditierten in- und ausländischen Medienvertreter. Aufgrund dieser hohen und zuverlässig verfügbaren Bandbreiten hatte Willingen bereits mehrfach den Titel „Medienfreundlichster Weltcup-Ort im Skispringen“ erhalten.

Dass es so weit kam, hatte seinen Ursprung im Jahr 2017. In einer konzertierten Aktion und auf Initiative der C-ON Systems mit Akteuren aus Landes- und Kreispolitik, dem Skiclub Willingen, der Breitband Nordhessen GmbH und dem Internetprovider Netcom Kassel, kam das Projekt ins Rollen. Ursprünglich sollte die Mühlenkopfschanze nicht sofort an das nordhessische Glasfasernetz („Nordcluster-Projekt“) angeschlossen werden. Dies wurde jedoch als zwingend erkannt, wenn Willingen weiter Austragungsort des FIS Skisprung Weltcups bleiben wollte. Und so setzten sich alle Entscheider dafür ein, den Mühlenkopf vorzeitig an das Glasfasernetz anzuschließen, was 2018 gelang. Die Glasfaserleitung führt dabei auf einer Länge von mehr als 100 km von Kassel über Diemelsee-Sudeck bis in den Serverraum im Funktionsgebäude des SC Willingen direkt an der Schanze. Techniker der Netcom Kassel sowie des Vertriebspartners C-ON Systems sorgen während des Weltcups für den störungsfreien Betrieb. Zum FIS Skisprung Weltcup 2020 wird darüber hinaus mit dieser Kooperation und Technologiegrundlage erstmalig das bargeldlose Bezahlen getestet.

Die Einwohner der Kerngemeinde Willingen sind mit der Netcom Kassel bereits im Jahr 2018 ins Zeitalter des Highspeed-Internets gestartet. Seit dem vorigen Frühjahr sind auch mehrere Ortsteile angeschlossen, sodass alle Kunden der Netcom Kassel im Upland, je nach technischer Verfügbarkeit, mit bis zu 100 MBit/s im Internet surfen können.

Während des FIS Skisprung Weltcups vom 7. bis 9. Februar ist die Netcom Kassel mit ihrem Infobus an der Mühlenkopfschanze präsent, Netcom-Mitarbeiter bieten dann individuelle Informationen und Beratung zu allen Telekommunikationsprodukten.